Nicht Täter Werden - Dunkelfeldprojekt


Dauer der Betreuung: 2 Jahre

Das Programm:

Die Männerberatung Wien beschäftigt sich seit ihren Anfängen an nicht nur mit den starken und strahlenden Seiten der Männlichkeit, sondern auch mit den tabuisierten Schattenseiten.

Dazu zählt auch die Pädophilie:

Männer, die sich von Kindern oder Jugendlichen angezogen fühlen und die Missbrauchshandlungen verhindern wollen, können sich nunmehr anonym – wie in vergleichbaren Projekten in Deutschland – an die Männerberatung wenden.

Das erklärte Ziel von „Nicht Täter Werden“ ist Opferschutz.

Für die betroffenen Männer geht es darum ihr problematisches und verborgenes auf Kinder gerichtetes Begehren zu erkennen und ihre Lust zu verstehen. Der Ausstieg aus der klammheimlichen Solidarisierung mit Leidensgenossen im Netz, die meist zu einer Steigerung der Sehnsüchte und somit zu einer Verschlimmerung der Situation führt und das Aussprechen von pädophilen Gedanken soll dazu führen, dass der Mann sich selbst in Griff hat und die Grenzen gegenüber Kindern einhalten kann.

Pädophilie ist nicht heilbar, aber betroffene Männer können lernen mit ihrem Begehren und ihren Wünschen die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen zu respektieren und die Grenzen ihnen gegenüber zu wahren.

Die Kosten der Behandlung werden teilweise vom Klienten übernommen, eine Unterstützung des Dunkelfeldprojektes durch Bundesmittel und private Spender ist aber vorgesehen. Ziel ist auch die Mitgliedschaft im deutschen Netzwerk der Einrichtungen von „Kein Täter Werden“ und die Erfüllung internationaler Standards in der Diagnostik und Behandlung.

Mehr Infomationen finden Sie unter www.nicht-taeter-werden.at

Kontakt: Mag. Jonni Brem